Aufnahmebedingungen
  1. Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe oder
  2. Mittlerer Abschluss in Form des qualifizierenden Realschulabschlusses oder
  3. Mittlerer Abschluss, der nicht die Anforderungen des qualifizierenden Realschulabschlusses erfüllt, und
    - eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend (< 3,0) in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und einer Naturwissenschaft sowie
    - in den übrigen Fächern gleichfalls eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend (< 3,0)
  4. Bei 2. und 3. Eignungsprognose der abgebenden Schule bis zum 1. März

 

Unterrichtsfächer

Neben den allgemein bildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, die nach den Rahmenlehrplänen für die gymnasiale Oberstufe unterrichtet werden, ist in der gewählten Fachrichtung bis zu 10 Stunden differenzierter Unterricht zu besuchen.
Eine zweite Fremdsprache muss nicht belegt werden, wenn vorher in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 durchgängig eine zweite Fremdsprache besucht wurde. Wurde Spanisch als zweite Fremdsprache in den Jahrgangsstufen 9 und 10 besucht, so muss diese noch ein Jahr in der E-Phase belegt werden. Ansonsten ist eine zweite Fremdsprache neu zu beginnen.

 

Sie sind interessiert?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie noch Fragen haben. Der zuständige Abteilungsleiter für den Bereich Berufliches Gymnasium ist:
Herr Claus Endreß Telefon 0 61 71 - 6 98 00 - 31

 

Bewerbungsformalitäten

Sie bewerben sich bis spätestens 1. März schriftlich über Ihre Schule auf einem bei uns erhältlichen Anmeldeformular.
HTS-Sekretariat: Tel. 0 61 71 - 6 98 00 - 0.

--> Anmeldeformular zum Download <--